cvjm impulse project


Ein internationales Kollektiv aus Administratoren/innen, Handwerker/innen, Erzieher/innen und vielen andern Professionen.

Neben Veranstaltungsreihe „PUBlic – zu Hause bei impulse“ unterstützen wir viele weitere Aktivitäten des CVJM Baden, wie Badentreff, Maxxcamp und BISS
Daneben veranstaltet dieses Team auch Parties, predigt bei Schulgottesdiensten, bauten Ton- und Lichtanlagen auf.

Unsere Aufgabe sehen wir im kreativen Verkündigen im Rahmen des CVJM Baden.

Manifest

1. VISION

Gott will, dass alle Menschen gerettet werden und sie zur Erkenntnis der Wahrheit
kommen.
(1.Tim. 2,4)
Wir wollen, dass Menschen Gott kennenlernen und Gemeinden und CVJMs wachsen.
Obwohl wir den impulse–Gottesdienst nicht primär als missionarische
Veranstaltung sehen, möchten wir eine geistliche Durchdringung der Region
Mittelbaden fördern.
Die Gottesdienstteilnehmer werden an unterschiedlichen Stellen im Gottesdienst
herausgefordert, ihre eigene geistliche Kompetenz (z. B. Gebet, Segnung) zu
entdecken und ihre Gaben für Gott einzusetzen. Indem viele junge Christen
ihre Verantwortung in ihrer Gemeinde wahrnehmen, können Gebetstreffs,
Homegroups oder andere Aktionen entstehen. Gelebtes Christsein im Alltag fällt
auf und wirkt ansteckend.

2. GEISTLICHES WACHSTUM
Lasst uns aber wahrhaftig sein in der Liebe und wachsen in allen Stücken
zu dem hin, der das Haupt ist, Christus. (Eph. 4, 15)
impulse möchte eine Bereicherung der Jugendarbeit vor Ort sein.
Wir unterstützen, dass Christen ihren Lebensstil immer mehr vom Evangelium
prägen lassen. Sie sollen in der Begegnung mit Gott geistliche Erkenntnis
dazugewinnen und in ihrer Persönlichkeit reifen.

Deshalb enthalten impulse-Veranstaltungen verschiedene Elemente wie die Herausforderung
zur Hinwendung an Gott, Lehre, Seelsorge usw. Selbst gewachsen können
junge Christen sich wieder in diesen verschiedenen Bereichen einbringen, je
nachdem, mit welcher Begabung sie Gott ausgestattet hat.

3. EINHEIT
…damit sie vollkommen eins seien und die Welt erkenne, dass du mich gesandt
hast und sie liebst, wie du mich liebst. (Jesus in Joh. 17, 23)
Unter der Trägerschaft des CVJM wird der impulse – Gottesdienst inzwischen
von vielen Jugendlichen und jungen Erwachsenen anderer Gemeinden besucht und
mitgestaltet. So begegnen sich Christen mit einer Vielfalt an Glaubensprägungen
und Begabungen.
Wir sehen diese Unterschiedlichkeit als Bereicherung und wollen voneinander
lernen. Gleichzeitig erleben wir in Jesus Christus eine Verbundenheit und
feiern in dieser geistlichen Einheit gemeinsam Gottesdienst.

In der Gestaltung des Gottesdienstes legen wir Wert darauf, dass Menschen
unterschiedlichen Glaubenscharakters sich zu Hause fühlen können.

4. BETEILIGUNG
Der Charakter der Gottesdienste hängt sehr stark von der Beteiligung
der Teilnehmer ab.
Wir wollen, dass sich junge Menschen mit dem impulse-projekt identifizieren.
Anstelle einer Konsumhaltung wünschen wir uns Unterstützung im Blick
auf Mitarbeit, Ideen, Fürbitte und Finanzen.

Durch unsere Homepage, Feed–back–Wände und Gespräche
geben wir die Möglichkeit, Meinungen zu äußern und Einfluss
auf die Gestaltung unserer Arbeit zu nehmen. Über die Gottesdienste hinaus
kann eine Beteiligung am Projekt durch die Unterstützung von entstehenden
Meetings, missionarischen Einsätzen oder ähnlichem erfolgen.

5. BEGEGNUNG

Neben der Begegnung mit Gott freuen sich viele darauf, im Gottesdienst Freunde
wiederzusehen, die sie beispielsweise auf einer Freizeit kennengelernt haben.
Hier erleben die Jugendlichen eine größere geistliche Gemeinschaft
im CVJM Baden. Dies ermutigt.
Durch einen Austausch von Erfahrungen in der Jugendarbeit wird eine gegenseitige
Bereicherung erlebt.
Am Ende jeden Gottesdienstes laden wir deshalb zu Gesprächen ein und
bieten Getränke und Snacks an.

6. INFORMATION

Das Treffen vieler junger Menschen wollen wir nutzen, um über Angebote
des CVJM und der missionarischen Jugendarbeit zu informieren. Damit ermutigen
wir zur Teilnahme an Veranstaltungen, Schulungen, Freizeiten, Seminaren und
weiteren Gottesdiensten.
In unserer Zielsetzung wollen wir uns von Gott leiten lassen und von ihm selbst
erwarten, dass sie erreicht und weiterentwickelt wird. Deshalb ist Gebet das
Fundament unserer Arbeit und wir wünschen uns, dass viele das impulse-project
im Gebet mittragen.